Marcel Kittel Marcel Kittel
en de
fader_61fader_62fader_63fader_64fader_65fader_66fader_67fader_74

170719_tour17et
170715_tour14et
170712_tour11et

Tour verlassen - aber fünf Siege bleiben

19.07.2017
Jetzt ist es also aus. Leider erreiche ich Paris in diesem Jahr nicht. Der Sturz heute hat mir leider einen Knockout verpasst. Fünf Kilometer vor der Spitze des Col de la Croix de Fer habe ich meinen zwei Helfern signalisiert, dass es nicht mehr weitergeht und ich oben vom Rad steigen werde. So hatten sie wenigstens noch die Chance im Zeitlimit zu bleiben. Ich bin untröstlich über die Aufgabe, das Grüne Trikot nicht nach Hause zu bringen und in Paris nicht um den Sieg sprinten zu können. Aber die Prellungen am Gesäß und in der Schulter waren zu schmerzhaft, um das Rennen fortsetzen zu können, nachdem ich ohnehin etwas geschwächt durch Magenprobleme vor ein paar Tagen und eine Erkältung versucht habe, den Champs Elysees zu erreichen. ABER: Fünf Siege bleiben.

Danke an mein großartiges Team. Wir haben die Tour gerockt. Und genau das ist es auch, was ich jetzt mitnehmen werde. Unbeschreibliche Momente, große Siege und die tolle Atmosphäre an der Strecke. Ich bin stolz auf das, was wir als Team erreicht haben und was ich persönlich vollbracht habe. Meiner Mannschaft und den verbliebenen Fahrern in der Tour wünsche ich alles Gute auf den letzten Kilometern.

Danke auch an euch, liebe Fans. Wir haben ein unvergessliches Fest gefeiert. Euer Marcel.

Fotos: roth-foto.de
platzhalter TeamSpirit Store Road ID sidi Quick-Step Floors Cycling Team