Marcel Kittel Marcel Kittel
en de
fader_71fader_72fader_73fader_74fader_75fader_76fader_78fader_79

160626_dmstr1
160626_dmstr2

Nur Dritter bei den Deutschen

26.06.2016
Leider hat es heute bei den Deutschen nicht für den Sieg gereicht. Ich hatte mehr gewollt und auch mehr in den Beinen. Meine Form ist wirklich gut. Ich war am Ende eingebaut, musste rollen lassen und etwas bremsen, dann um die anderen rumfahren und neu antreten. Da kann man nicht mehr viel ausrichten. Danke an meinen Freund und Teamkollegen Tony Martin. Er ist heute gefahren wie ein Moped. Und ohne ihn hätte es heute keinen Sprint gegeben. Da bin ich mir sicher und ihm sehr dankbar. Die anderen haben einfach nicht so viel für eine Massenankunft gegeben.

Klar, bin ich enttäuscht. Es ist nie schön, wenn andere vor einem über den Zielstrich fahren. Und erst recht nicht in der Heimat.

Danke an alle Verantwortlichen und die Helfer. Die Organisation war top. Und ich bin froh, dass wir in Thüringen und Erfurt so eine großartige Meisterschaft fahren durften.

Jetzt geht es mit etwas Wut im Bauch zur Tour, die ich dort dann in den Sprints aufs Pedal bringen werde.

Fotos: roth-foto.de
platzhalter TeamSpirit Store Road ID sidi Quick-Step Floors Cycling Team